Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen

Der Tag danach: Die Statistik

Schnell abhaken - Ried & Grödig warten auf das Duell.

Es wäre bei der 3:1 Auswärtsniederlage bei Rekordmeister Rapid Wien definitiv mehr möglich gewesen. Dieses Mal muss die Mannschaft von Trainer Damir Canadi aber sehr schnell die Lehren daraus ziehen und die Partie abhaken, denn am Mittwoch & Samstag folgen zwei richtungsweisende Spiele, bei denen unser Team eine große Chance auf Punktezuwachs hat. Die Erkenntnisse:

- Knackpunkt 1:0: Unsere Mannschaft presst Rapid am eigenen Strafraum, der Abschlag kann zwei Mal nicht geklärt werden und die Wiener spielen den Angriff sehr stark zu Ende.

- Standardsituationen: vor allem in Hälfte 1 hatte der Gastgeber zu viele klare Chancen aus Standards. Das Abwehrverhalten des SCRA war nicht gut.

- Trendwende in Halbzeit 2: Wenn der traumhafte Freistoßtreffer zum 3:1 mal ausgeklammert wird, dann konnten auf dem Spielfeld positive Erkenntnisse mitgenommen werden. Unsere Mannschaft spielte phasenweise sehr guten Fußball. Alleine die Passquote in Halbzeit 2 lag bei 83% und durch die Umstellung des Systems wurde auch vermehrt über die Flügel gespielt. Das Ergebnis waren 7 Flanken im zweiten Durchgang.

Torschüsse: SKR 17 - SCRA 8
Ballbesitz (Anteil Zuspiele): SKR 60% - SCRA 40%
Zweikampfquote: SKR 45% - SCRA 55%
Passquote: SKR 85% - SCRA 78%
Ecken: SKR 6 - SCRA 0
Flanken aus dem Spiel: SKR 6 - SCRA 8
Abseits: SKR 3 - SCRA 4
Fouls am Gegenspieler: SKR 15 - SCRA 14

Torschüsse: Schwab 3* - Ngwat Mahop 2
Torschussvorlagen: Kainz 3 - Schreiner 2
Ballaktionen: M. Hoffmann 90 - Ortiz 65
Zweikampfquote: Stangl 71% - Zwischenbrugger 82%
Flanken aus dem Spiel: Stangl 2 - Hofbauer 4

*Mehrere Spieler mit dem gleichen Wert

Hier gehts zu den Highlights des Spiels!

Hier gibt es die Highlights der bisherigen Spiele zu sehen!

Stimmen zum Spiel:

Damir Canadi (Trainer SCRA): „Wir haben zu viele Freistöße um den Sechzehner zugelassen. Wenn man das Kollektiv hernimmt, war die Leistung in Ordnung. Mit der Niederlage und den individuellen Fehlern sind wir nicht zufrieden. Die nächsten beiden Partien sind für uns richtungsweisend. Wir müssen bis Mittwoch wieder spritzige Beine haben. Aktuell spielen fünf Teams um die Plätze 5-10.“

Zoran Barisic (Trainer SKR): „Bei einem Blick auf die Ergebnisse der Runde gehören wir sicher zu den Siegern. Der Sieg war am Ende verdient, wenngleich wir uns bis zum 1:0 sehr schwer getan haben. Man darf nicht immer zufrieden sein und so ist es bei mir auch mit der Phase nach dem 3:0. Da haben wir die mentale Stabilität und den Faden im Spiel verloren. Altach hat das nützen können und auch gezeigt dass sie eine gute Mannschaft mit kreativen Einzelspielern sind.“

Jan Zwischenbrugger (Spieler SCRA): „Es wäre heute mehr möglich gewesen. Das erste Tor haben wir uns selbst geschossen, dem zweiten Treffer ging eine Fehlentscheidung voraus, bei der ich direkt beteiligt gewesen bin. Das war nie und nimmer ein Foul. In der 2. Halbzeit haben wir uns mehr zugetraut und besser gespielt.“

Alfred Tatar (Sky Experte): „Altach profitiert ein bisschen von der Auswärtsschwäche des WAC. Wenn sie aber selbst nicht anfangen auswärts zu punkten, wird es schwierig, weil man daheim dann immer mehr unter Druck steht."

Zahlen zum Spiel:

- Stefan Stangl erzielte seinen 4. Treffer in der tipico Bundesliga – alle in dieser Saison. Ersmals traf Stangl nicht per Kopf.
- Florian Kainz lieferte seinen 8. Assist in dieser Saison der tipico Bundesliga ab und damit mehr als in der gesamten Saison 2014/15 (7).
- Srdjan Grahovac traf in seinem 25. Spiel in der tipico Bundesliga mit seinem 14. Schuss erstmals.
- Beim SK Rapid Wien trugen sich in dieser Saison der tipico Bundesliga 16 Spieler in die Torschützenliste ein – Höchstwert. Grahovac und Stefan Nutz trafen zum 1. Mal.
- Louis Ngwat-Mahop traf erstmals seit dem 16. August 2014 in einem Auswärtsspiel in der tipico Bundesliga. Auch damals hieß der Gegner SK Rapid Wien (SCR-ALT; 0:1).

Letzes Heimspiel 2015

CASHPOINT SCR Altach vs. SV Josko Ried
Mittwoch, 02.02.2015 - 18:30 Uhr
CASHPOINT Arena Altach

Kartenvorverkauf:

Online: tickets.scra.at
SCRA Office (Spieltagwoche): Montag und Dienstag von 09-12 Uhr & 14-17 Uhr

SCRA Office (Spieltag): 09-12 Uhr & 14-16 Uhr

Kassenöffnung Spieltag: ab 17:00 Uhr

Stadionöffnung: 17:30 Uhr