Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen
News

News

Niederlage zum Abschluss in Kroatien

Philipp Netzer & Co. unterliegen Slaven Belupo.

Am heutigen Sonntag absolvierten Philipp Netzer & Co. ihren letzen Test in Kroatien. Gleich im Anschluss ging es mit dem Bus zurück nach Altach.

Tagesablauf Sonntag, 24.01.2016:

bis 08:30 Uhr: Frühstück
9:30 Uhr: Besprechung
11:00 Uhr: Spiel gegen Slaven Belupo
13:30 Uhr: Mittagessen
im Anschluss: Rückfahrt nach Altach

Im Spiel gegen Slaven Belupo ging es um den 3. Platz im Rahmen des Arena Cup 2016. Trainer Damir Canadi musste im vierten Test auf Spieler wie Boris Prokopic und Felix Roth verzichten, die bereits am Donnerstag ins Ländle zurückgekehrt sind, um sich der Untersuchung sowie weiteren Behandlung zu unterziehen. Boris Prokopic hat Probleme mit dem Knie, Felix Roth am Sprunggelenk. Cesar Ortiz, der nicht ins Traingslager nach Kroatien reiste, sollte am Dienstag mit ins zweite Camp in die Türkei fliegen können.

Nach den anstrengenden Trainingstagen war die Müdigkeit im letzten Spiel deutlich sichtbar. So konnte man dem kroatischen Erstligisten zwar Paroli bieten, das Ergebnis kippte allerdings früh in die Richtung von Slaven Belupo. Obwohl die Einwechslungen nochmals frischen Wind in die Partie brachten, blieb es am Ende bei einer 0:2 Niederlage.

Trainer Damir Canadi war mit dem 1. Trainingslager sehr zufrieden: "Die Bedingungen waren perfekt. Die Plätze, das Hotel und auch die klimatischen Bedingungen garantierten uns eine optimale Vorbereitungszeit. Aus den Spielen konnten wir sehr viele Erkenntnisse mitnehmen und die eine oder andere Halbzeit war schon richtig gut. Jetzt möchten wir uns in der Türkei noch den nötigen Feinschliff holen, um dann zum Frühjahrsauftakt gerüstet zu sein."

CASHPOINT SCR Altach vs. Slaven Belupo   0:2 (0:1)
Sonntag, 24.01.2016 - 11:00 Uhr
Medulin (CRO)

Tore: 0:1 (32.) Delic, 0:2 (47.) Krizman

SCRA: Lukse (46. Kobras); Lienhart (46. Schreiner), Jäger (46. Umjenovic), Zwischenbrugger (46. Pöllhuber), Zech (46. Schilling); Tajouri Shradi (46. Luxbacher), Hofbauer (46. Salomon), Netzer (46. Rinic), Galvao (46. Gasovic); Ngwat Mahop, Harrer (46. Seeger)