Auswärtsspiele Live aus Sky ansehen
News

News

SCRA fährt 7. Heimsieg ein

Der CASHPOINT SCR Altach bezwingt die SV Ried mit 1:0 und ist damit mit 36 Punkten Spitzenreiter.

Den Anfang der 17. Runde der tipico Bundesliga machten der CASHPOINT SCR Altach und die SV Ried in der CASHPOINT Arena in Altach. Trainer Werner Grabherr veränderte dabei seine Mannschaft im Vergleich zum Auswärtssieg in Mattersburg auf fünf Positionen. 

SCRA mit früher Führung

Die Grabherr-Elf gab gleich mit Anpfiff der Partie den Takt an. Mit dem hohem Tempo der Altacher-Elf taten sich die Rieder sichtlich schwer und so klingelte es bereits nach gut zehn Minuten im gegnerischen Kasten: Dimitri Oberlin schickte Daniel Luxbacher in die Spitze und dieser hatte das Auge und die Übersicht für Mittelfeldregisseur Boris Prokopic, der den Ball im Strafraum aus kurzer Distanz verwandelte. (11.) 

Altach hat Spiel fest im Griff

Nach dem Führungstreffer hatte unsere Mannschaft das Spiel fest im Griff und ließ die Gäste in Halbzeit eins nicht gefährlich werden. Mit Dimitri Oberlin, Christian Schilling und Co. setzten unsere Rheindörfler immer wieder gefährliche Nadelstiche in der Offensive. So war es wieder Top-Torjäger Dimitri Oberlin der eine Überzahlsituation geschickt ausnutzen konnte und sich in den gegnerischen Strafraum tankte. Der 19-Jährige legte auf Boris Prokopic, der Cesar Ortiz bediente - der Abwehrmann vergab die Möglichkeit zu leichtfertig.

Die Gäste kamen quasi erst mit dem Halbzeitpfiff zu ihrer größten Torchance. Bergmann zirkelte gekonnt einen Freistoß auf das Altacher Tor - doch die Glanzparade von Andi Lukse verhinderte den Ausgleichstreffer. (45.)

Rheindörfler drängen auf das 2:0

Nach dem Seitenwechsel hieß es für den SCRA weiterhin volle Fahrt voraus. Gut fünf Minuten in Durchgang zwei waren gespielt und die Truppe von Interimscoach Werner Grabherr hatte das 2:0 auf dem Fuß. Boris Prokopic tauchte im gegnerischen Sechzehner auf und legte in den Rückraum, wo kein Mitspieler stand. (50.) 

Der Altacher Mittelfeldakteur stand auch in der nächsten Aktion im Fokus. Durch eine schön ausgespielte Kontersituation kam der Torschütze zum 1:0 zum Torabschluss - Ried Keeper Gebauer war mit einer Glanzparade zur Stelle. (60.) 

SCRA bringt Führung über die Zeit

Von den Gästen kam aus dem Spiel nur wenig. In der 70. Minute fanden die Oberösterreicher zu ihrer besten Chance im Spiel. Möschl brachte einen Kopfball auf das Altacher Tor und SCRA-Keeper Andi Lukse konnte den Ball gerade noch so über die Latte lenken. In den Schlussminuten der Partie warfen noch einmal beide Mannschaften alles in die Waagschale. Am Ende blieb beim verdienten 1:0 Endstand für den CASHPOINT SCR Altach.

Bereits am Samstag, den 03.12.2016 geht es für die Mannschaft rund um Kapitän Phillip Netzer und Co. weiter. Das Team von Coach Werner Grabherr bestreitet im Rahmen der 18. Runde der tipico Bundesliga ein Auswärtsspiel bei den Salzburger Bullen. 

CASHPOINT SCR Altach  vs. SV Guntamatic Ried   1:0 (1:0)
Dienstag, 29.11.2016, 19:00 Uhr
CASHPOINT Arena, 3.668 Zuschauer

Tore: 0:1 (11.) Prokopic

gelbe Karte: keine bzw. Fröschl

ALT: Lukse; Lienhart, Zech, Ortiz (63. Jäger), Galvao; Netzer, Prokopic (82. Ngwat-Mahop), Schilling, Luxbacher (71. Dovedan); Salomon, Oberlin

SVR: Gebauer; Bergmann, Reifeltshammer, Özdemir, Chessa; Ziegl, Zulj (46. Prada), Walch (66. Trauner); Möschl, Honsak, Ademi (56. Fröschl)

Schiedsrichter: Alexander Harkam