Auswärtsspiele Live aus Sky Sport
Announcement

Announcement

CASHPOINT SCR Altach VS. FC Flyeralarm Admira

22. April 2017 | 18:30 Heimspiel

Der 20. Spieltag in der tipico Bundesliga bringt das Duell der Tabellennachbarn mit sich. Nach der 0:3-Niederlage gegen den österreichischen Rekordmeister SK Rapid Wien sind Kapitän Philipp Netzer und Co. auf den vierten Rang in der Tabelle abgerutscht. Unmittelbar hinter der Rheindorf-Elf rangiert die Admira aus der Südstadt, allerdings mit einem Respektabstand von elf Zählern.

Ein Dreier als Ziel

Im Heimspiel gegen den Tabellenfünften Admira will die Scherb-Elf wieder in die Erfolgsspur zurück. „Wir haben eine sehr intensive Woche hinter uns, haben fast jeden Tag zwei Mal trainiert. Meine Mannschaft hat sich dabei hervorragend präsentiert. Wir wollen wieder das Kommando auf dem Platz übernehmen. Wenn es uns gelingt, den Zug aus der vergangenen Woche auf den Platz zu bringen, werden wir auch wieder einen Dreier holen“, so Altach-Chefcoach Martin Scherb.

Alle Mann an Bord

Dabei kann der 47-jährige Niederösterreicher gegen seine Landsleute aus dem Vollen schöpfen. Bis auf den langzeitverletzten Boris Prokopic sind alle Mann an Bord. Lucas Galvao konnte letzte Woche in der Allianz Arena nach überstandenem Ellenbruch sein Comeback feiern. Auch die zuletzt angeschlagenen Christian Schilling und Daniel Luxbacher sind wieder fit. Da bleibt abzuwarten, welche Elf Martin Scherb heute auf den Rasen schicken wird. Auf alle Fälle muss die seit vier Spielen anhaltende Torflaute im Lager des SCRA überwunden werden, um wieder Zählbares anschreiben zu können.

Starke Bilanz der Admira

Ein Blick auf die Statistik verrät zudem, dass wohl eine ganz schwere Aufgabe auf Andi Lukse, Benedikt Zech und Co. wartet. Die Admira hat nur eines der letzten zehn Ligaspiele verloren. Noch dazu blieb die Buric-Elf in den letzten vier Auswärtspartien ungeschlagen. Das macht aktuell Platz 3 in der Frühjahrstabelle. Bei den bisherigen fünf Aufeinandertreffen in der CASHPOINT Arena zwischen den beiden heutigen Kontrahenten gab es noch nie ein Unentschieden. Die erste Begegnung des Jahres mit dem Trainerdebüt von Martin Scherb endete am 11. Februar mit einem 1:1-Unentschieden.

Ausfälle beim Gegner

Nach dem 2:0-Heimsieg im Niederösterreichderby gegen SKN St. Pölten von vergangenem Samstag wird die Admira von Verletzungssorgen geplagt. Dominik Starkl fällt ebenso aus wie der Ex-Altacher Ione Cabrera, der sich nach langer Verletzungspause bei seinem Comeback letzte Wochen einen Muskelbündelriss zugezogen hat. Hinter dem Einsatz von Mittelfeldregisseur und dem zweifachen Torschützen gegen St. Pölten, Christoph Knasmüllner, steht aufgrund von Adduktorenproblemen ein Fragezeichen. Definitiv fehlen werden die gelb-gesperrten Christoph Monschein und Thomas Ebner. Mit neun Saisontreffern ist Christoph Monschein aktuell der beste Torschütze in den Reihen der Niederösterreicher.

Europa im Visier?

Für Spannung ist nicht nur aufgrund der Tabellensituation gesorgt. Im Kampf um die Europacup-Startplätze duellieren sich mit dem SCRA, der Wiener Austria und SK Sturm Graz gleich drei Teams. Wollen sich die Rheindorf-Kicker für die direkten Duelle mit der Austria und Sturm am 07.05 und 14.05. eine gute Ausgangslage verschaffen, müssen endlich wieder Punkte her.

Im Meisterschaftsfinale mit noch sieben ausstehenden Spielen ist daher die volle Unterstützung durch alle Altach-Fans nötig. Feuert unsere Mannschaft wieder gemeinsam und lautstark an, damit der zweite Heimsieg im Frühjahr eingefahren werden kann! Auf geht’s, Altach, kämpfen und siegen!

CASHPOINT SCR Altach vs. FC Flyeralarm Admira
Samstag, 22.04.2017, 18:30 Uhr
CASHPOINT Arena, Altach - live auf Sky 

Schiedsrichter: Oliver Drachta