Auswärtsspiele Live aus Sky Sport
Announcement

Announcement

CASHPOINT SCR Altach VS. SK Rapid Wien

16. September 2017 | 16:00 Heimspiel

Die 8. Runde in der tipico Bundesliga wird mit dem Duell der Tabellennachbarn SCR Altach gegen SK Rapid Wien eingeläutet. Die Schmidt-Elf hat sich nach den Siegen gegen den SV Mattersburg und SKN St. Pölten auf den 6. Tabellenplatz vorgearbeitet. Auch die Hütteldorfer konnten mit vier Punkten aus den letzten beiden Spielen „Boden gutmachen“ und rangieren unmittelbar hinter der Rheindorf-Elf auf Platz 7.

Salz in der Suppe

Die Spiele gegen die „Grün-Weißen“ sind so etwas wie das Salz in der Suppe im Bundesliga-Alltag in Altach. Dass die Trauben für die Bundeshauptstädter in der CASHPOINT Arena bekanntlich hoch hängen, beweist ein Blick auf die Statistik. Philipp Netzer, Andi Lienhart und Co. haben die letzten vier Heimspiele nicht mehr gegen die Rapidler verloren, drei davon konnte der SCRA gar für sich entscheiden. Seit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga liegen die Rheindorf-Kicker bei den direkten Duellen mit dem Hütteldorfern mit 5:4 knapp voran. Drei Unentschieden komplettieren diese Bilanz.

„Voll punkten als Ziel“

„Wir werden versuchen, an unsere Leistungen aus den vergangenen beiden Runden anzuschließen. Rapid hat gegen Red Bull Salzburg letzten Sonntag großartig gespielt. Da müssen wir der Schnelligkeit im Offensiv-Spiel der Wiener ordentlich etwas dagegen halten. Wir gehen aber mit dem Ziel in die Begegnung, wieder voll zu punkten“, so Altach-Chefcoach Klaus Schmidt in einer Kurzanalyse vor dem ersten Saisonduell mit der Djuricin-Elf. Dabei kann er bis auf Bernhard Janeczek (Muskelverletzung) und die langzeitverletzten Andi Lukse, Boris Prokopic und Louis Clement Ngwat Mahop wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Aber auch der Rapid-Trainer Goran Djuricin muss auf einige Spieler verzichten. Mario Pavelic fehlt nach seiner Roten Karte aus dem Spiel gegen FC Red Bull Salzburg. Der ungarische U21-Nationalspieler Tamas Szanto befindet sich nach einem Leistenbruch im Aufbautraining. Noch länger kein Thema bei den „Grün-Weißen“ sind die verletzten Philipp Malicsek, Kroatien-Legionär Ivan Mocinic und Christopher Dibon.

Brisante Konstellationen

Für vier Akteure wird das Duell der Tabellennachbarn wohl eine emotionale Angelegenheit. Altach-Co-Trainer Thomas Hickersberger trifft nach seinem fünfjährigen Engagement in Hütteldorf (2011 bis 2016) erstmals auf seinen Ex-Verein. Auch Stefan Nutz will nach seinem Wechsel zum SCRA wohl unter Beweis stellen, dass sein Vertrag bei Rapid nach nur einer Saison (2015/16) vielleicht doch verlängert hätte werden sollen.

Auf Seiten der Hütteldorfer weisen Co-Trainer Martin „Butre“ Bernhard und Lucas Galvao eine SCRA-Vergangenheit auf, die noch nicht allzu lange zurückliegt. „Butre“ bekleidete zweieinhalb Jahre den Assistenztrainerposten im Rheindorf und der Transfer von Altach’s Nr. 3, Brasilien-Legionär Lucas Galvao kurz vor Transferschluss liegt erst etwas mehr als zwei Wochen zurück.

Diese Konstellationen dürften daher ordentlich für Brisanz sorgen. Für die Duelle mit Rapid Wien braucht es ohnehin keine besondere Motivationsspritze für SCRA-Kapitän Philipp Netzer und Co. Es ist für den SCRA immer wieder ein Highlight, als sogenannter „Dorfklub“ gegen den österreichischen Rekordmeister antreten zu dürfen.

Also, liebe Altach-Fans, auch ihr seid wieder gefordert, unsere Jungs von der ersten Minute an lautstark und mit vereinten Kräften anzufeuern: Zeigen wir den Grün-Weißen, wer in der CASHPOINT Arena der Herr im Hause ist! Auf geht’s, Altach, kämpfen und siegen!!!

CASHPOINT SCR Altach vs. SK Rapid Wien
Samstag, 16.09.2017 - 16:00 Uhr #ALTSKR
CASHPOINT Arena, Altach – live auf Sky

Schiedsrichter: Oliver Drachta

Tickets unter: tickets.scra.at

Öffnungszeiten SCRA Office:

  • zu den bekannten Geschäftszeiten sowie am Spieltag von 11 bis 12 Uhr.
  • Kassenöffnung am Samstag, 16.09.2017: 14:00 Uhr
  • Stadionöffnung, Samstag, 16.09.2017: 14:30 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der SCRA Jahres- bzw. Tageskarte reisen unsere Fans am Spieltag GRATIS!

Die SCRA ARENAKARTE

Seit der letzten Saison ist die CASHPOINT Arena bargeldlos. Die Einführung der ARENAKARTE ermöglicht ab sofort einen zügigen und reibungslosen Ablauf bei den Bestellvorgängen an den Kiosken und Verpflegungsständen. Weiters kann mit der ARENAKARTE jeglicher Kaufvorgang im SCRA Office, im Fanshop bzw. im Fanmobil getätigt werden. Alle Infos zur ARENAKARTE gibt es HIER.

JETZT ONLINE REGISTRIEREN, AUFLADEN UND AM SPIELTAG ZEIT SPAREN!