Bischof und Co. bislang ohne Erfolgserlebnis gegen Austria Klagenfurt

Im dritten Anlauf will der CASHPOINT SCR Altach endlich gegen die Violetten anschreiben. Mit dem ersten Zu-Null Ergebnis der Saison im Rücken arbeitet die Mannschaft von Miroslav Klose am nächsten Schritt in die richtige Richtung – Samstag 17:00 Uhr in der CASHPOINT Arena.

Acht aus Acht

Das von vielen Beobachter als so schwierig bezeichnete zweite Bundesligajahr bestreitet die Austria ganz passabel. Mit 8 Punkten aus ebenso vielen Spielen steckt man inmitten des Bundesligasandwiches. Als Saisonhighlight der Klagenfurter kann das Kärntner Derby bezeichnet werden, welches am ersten Septemberwochenende mit 4:3 für sich entschieden wurde. Marcus Pink bewies in jener Partie mit einem Doppelpack erneut seine Klasse, letzte Saison traf er beim SCR Altach ebenso doppelt. Aktuell hält Pink als bester Klagenfurt-Schütze bei genauso vielen Treffer wie Atdhe Nuhiu (4).

Klose lässt Systemfrage offen

Angesprochen aufs kommende Heimspiel meinte SCRA Cheftrainer Klose beim Sky Podcast, dass er wieder „in die Mannschaft reinhören möchte“, um sich so Feedback des Teams einzuholen. Wichtig ist dem Trainerteam, dass die Mannschaft selbst ein gutes Gefühl auf dem Platz hat – deshalb auch letzthin die Umstellung auf ein 5-3-2 System. Auf keinen Fall will sich der SCRA aber passiver mit dem Ball verhalten, beim WSG Spiel war offensichtlich, dass beide Außenverteidiger stets nach vorne schoben und für Gefahr sorgten. Den Gegner schätzt der 44-Jährige als sehr gefährlich ein, er beobachtete die Klagenfurter live beim ÖFB-Cup Spiel in Bregenz. Auf die bewegliche Angriffsreihe muss sein Team besonders achten, in einem Spiel auf Augenhöhe werden Kleinigkeiten entscheiden, so Klose weiter.

Doppel- und Dauerkartenheimspiel

Zum zweiten Mal in der Geschichte der Österreichischen Bundesliga stehen zwei Spiele der höchsten Spielklasse nach einander auf der Tagesordnung. Nach dem Herrenspiel möchte die SPG Altach / Vorderland in der Planet Pure Frauen Bundesliga einen Derbysieg gegen Wacker Innsbruck einfahren. Tickets fürs Herrenspiel behalten auch für die zweite Begegnung des Abends ihre Gültigkeit. Zudem erhalten alle Dauerkarteninhaber ein zweites Ticket gratis dazu: Alle Infos gibt es hier.

Nachdem in der letzten Saison gegen die Kärntner nichts zu holen gewesen war, brennen Zwischenbrugger und Co. umso mehr auf den ersten Pflichtspielsieg gegen Klagenfurt. Mit einer ordentlichen Portion Mut und lautstarker Unterstützung von den Rängen, soll dies Unterfangen gelingen!

02.10.2022 | 14:30 Uhr | josko ARENA

banner